Aktuelles

                                         Wanderung zur Karlskopfhütte 2017

  Um die letzten Sonnenstrahlen dieses Jahres auszunutzen, startete der Jugend Hilfe Verein am 16.11.2017 eine gemeinsame Wanderung zur Karlskopfhütte in Bachem. Auf dem ca. 5km langen Weg, gab es eine Menge zu entdecken und der Wald war in wunderschöne Herbstfarben gefärbt. Mit einigen Stopps um die Natur zu bewundern erreichten wir gegen 11 Uhr die Karlskopfhütte.
Gestärkt durch Tee und Sandwiches machten wir uns schon bald wieder auf den Rückweg durch Bachem.
Zur Freude aller, ließ sich die Sonne im Laufe des Vormittags doch noch blicken und trug zu einer ausgelassenen Stimmung bei.

 

 

Martinsmarkt im November 2017

Der alljährliche Martinsmarkt in Löhndorf ist Orts bekannt. Deshalb kommen im November Besucher aus vielen Ortschaften und erkunden jedes Jahr aufs Neue den Martinsmarkt.Natürlich dürften Wir als Jugend-Hilfe-Verein für den Kreis Ahrweiler in der Vorweihnachtszeit auf dem Markt nicht fehlen. Es gab zahlreiche Holzbuden, die weihnachtlich verziert wurden.
Ebenso war auch unser Stand mit Tannennadeln und Lichtern geschmückt. Auch dieses Jahr war das Angebot groß. Die Teilnehmer bastelten vorab fleißig und präsentierten Ihre Werke vor Ort. Zudem gab es ein jahreszeitentsprechendes Mahl, Kürbissuppe und Grünkohleintopf mit Beilage. Und damit es einem auch so richtig warm ums Herz wurde, eine leckere Feuerzangenbowle.

Wir bedanken uns herzlich für den zahlreichen Besuch und für das rege Interesse an unserem Verein.

 

Erste-Hilfe-Kurs Oktober 2017

Auch zum Ende des Jahres hin, wurden für die Teilnehmer und das Fachpersonal des JHV wieder ein Erste-Hilfe-Kurs angeboten.

Am Dienstag dem 10.10.2017 und Mittwoch dem 11.10.2017 führte Herr Schimmel vom deutschen, roten Kreuz die Teilnehmer und das Fachpersonal spaßig durch die doch wirklich ernst zunehmenden Themen der ersten Hilfe.

Zu Beginn erläuterte Herr Schimmel die allgemeine Unfallmeldung und welche Punkte dabei zu beachten sind (Wo?, Was?, Wieviel Verletzte?, Welche Verletzungen?, Warten auf Rückfragen!)

Vom Rettungsgriff bis hin zur Helmabnahme und des herstellen der stabilen Seitenlage wurden alle Faktoren der ersten Hilfe Behandelt. Alle Teilnehmer hatten Spaß daran sich an den Aufgaben zu probieren, stellten interessante Fragen und waren bei jeder neuen Übung sehr arrangiert.

 

  Kletterpark

Auch in diesem Jahr gestalteten wir mit den Teilnehmern ein attraktives Ferienprogramm.

Wir starteten mit einem Tagesausflug nach Bonn und besuchten dort das Haus der Geschichte. „Die Deutschen und ihre Autos“ hieß die Ausstellung und fand nicht nur bei den Jungs große Freude. Mit großem Hunger gingen wir zusammen zum Haus Damaskus und ließen uns mit kulinarischen Speisen verwöhnen.

Am nächsten Tag starteten wir mit neuer Energie im Kletterpark. Nach Anfangsschwierigkeiten und einigen kleinen Ängsten, machten doch alle mit. Jedem wurde geholfen und gemeinsam genossen wir die Zeit über dem Boden.

 

Runder Tisch

Am 23. Juni fand in unseren Räumlichkeiten ein Runder Tisch zum Thema „Ausbildungsabbrüchen“ statt. Die Geschäftsführerin Frau Rademacher sowie Herr Gies und Herr Sebastian aus dem Vorstand des Jugend-Hilfe Vereinbegrüßten die Teilnehmenden herzlich. Neben Herrn Stellmacher-Huck (Jobcenter), Frau Müller (Argentur für Arbeit) und Frau Wirth (BBS) nahmen auch Herr Gustav (HWK Koblenz), Herr Dr. Greulich (IHK Koblenz), Herr Löwe (Diakonie) und Frau Klein (HOT) an der anregenden Diskussionsrunde teil.

Der Jugend-Hilfe Verein bewirbt sich für das ESF Projekt „Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen“  und unterstützt junge Menschen in der Ausbildung.

 

Steinthalskopf

Am 01. Juni starteten wir zu einer gemeinsamen Wanderung. Das Ziel war der Steinthalskopf, ein Berg in der Nähe von Ahrweiler. Der Weg ist etwa 5,3 Kilometer lang, dafür mussten wir 90 Minuten gehen. Oben angekommen, erwarteten uns schon kühle Getränke und saftiger Schokoladenkuchen. Wir pausierten dort und gingen kurze Zeit später gestärkt zurück.

Die Wanderung war ein voller Erfolg und jeder hatte seinen Spaß. Nächstes Jahr werden wir vermutlich zum dritten Mal den Berg erklimmen!

Erste-Hilfe-Kurs

Am 29.03.2017 fand im Hause des Jugend-Hilfe Vereins ein Erste-Hilfe Kurs statt. Herr Schimmel vom Deutschen Roten Kreuz leitete den Lehrgang mit insgesamt 17 Teilnehmern. Wir lernten nicht nur sicher in Gefahrensituationen umzugehen, sondern auch die Scheu vor unwissentlichem Handeln zu verlieren. Herr Schimmel zeigte uns hilfreiche Handgriffe und forderte uns in vielen praktischen Übungen.

Am 05. April findet der zweite Teil des Kurses statt. Schwerpunkt an diesem Tag ist der Umgang mit Atem- und Kreislaufstillstand, Herzdruckmassage und dem Defibrillator.

Betriebsbesichtigung der Ahrtal-Werke

Betriebsbesichtigung im Maria-Hilf Krankenhaus

Um unseren Jugendlichen einen Blick in der Arbeitswelt zu ermöglichen, erklärte sich das Marienhaus Klinikum im Kreis bereit, uns in der Vorbereitung in eine Ausbildung oder einem Praktikumsplatz zu fördern. Gemeinsam unterstützen wir die Berufsorientierung junger Erwachsener.

Am 07.02.2017 war es endlich soweit. Die Teilnehmer der Projekte „Fit für den Job“ und „Fit für den Job für Flüchtlinge“ standen um 9 Uhr im Eingangsbereich des Krankenhauses und wurden herzlich von Frau Häfner, einer Pflegedienstleitung und einer Pflegerin empfangen.

Um keine Zeit zu verlieren begann man direkt mit der Besichtigung. Zunächst führte man uns Notfallambulanz und man erfuhr, dass dieser Teil des Krankenhauses eine Anlaufstelle zur Akutversorgung ist, die meist rund um die Uhr geöffnet ist und medizinische Hilfe geleistet wird.

Im Anschluss zeigte man uns die Fachstationen, in denen Patienten stationär behandelt werden. Dazu gab man uns die wichtigsten Informationen über die Schwerpunkte der Behandlungsprozesse.

Zum Abschluss gesellten wir uns in die Caféteria, in welcher uns der Koch des Krankenhauses noch ein Besuch gestattete und ebenfalls von seinem Berufsbild referierte.

 

Neuer Anstrich für den JHV

Mit Hilfe von zwei fleißigen Teilnehmerinnen aus dem Projekt „Fit für den Job für Flüchtlinge“ hat unser Mitarbeiter der Garten- und Landschaftspflege, I.Repka, angefangen unseren Seminarraum neu anzustreichen.

Diese Idee wurde mit großer Freude und Begeisterung aufgenommen!

Betriebsbesichtigung bei P.A. Jansen Farben- und Lackhersteller

Am 14.12.2016 besuchten die Jugendlichen der Projekte „Fit für den Job“ und „Fit für den Job für Flüchtlinge“ mit ihren Betreuern Silvia Tippmann und Michelle Haufe den Betrieb P.A. Jansen Farben- und Lackhersteller.

Die Chance, einen genauen Blick in die Berufsfelder Chemikant/in und Laborant/in zu erblicken, wurde mit großer Freude wahrgenommen.

In kurzer Zeit wird hier ein Erfahrungsbericht einer Teilnehmerin und ihren ganz persönlichen Eindrücken dazu entstehen.

Ausbildungsleiter Florian Thelen zeigt den Teilnehmern des JHVs den Betrieb der Firma P.A. Jansen Farben und Lackhersteller

 

Weihnachtsfeier beim JHV mit dem Vorstand und den Jugendlichen

Alle Jahre wieder veranstaltet der Jugend-Hilfe-Verein in Ahrweiler eine Weihnachtsfeier, zu welcher natürlich der Vorstand und die jugendlichen Teilnehmer herzlich eingeladen sind.

Zur Freude aller zauberte Unser Koch Herr Korb, der am Ende sogar den JHV-Stern überreicht bekam um seine fantastischen Leistungen zu ehren, ein 3-Gänge Menü.

Anschließend übergab die Geschäftsführerin Frau Rademacher dem Vorstand weihnachtliche Präsente und lobte die Zusammenarbeit.

Als Herr Schäfer dann sein musikalisches Talent am Akkordion und der Flöte unter Beweis stellte, stimmte die Gruppe mit fröhlichem Gesang ein. In gleicher Weise machten es unsere syrischen und afghanischen Teilnehmer gleich und Wir kamen in den Genuss interkultureller Lieder und sorgte somit für einen runden Abschluss.

Geschäftsführerin Frau Rademacher überreicht dem Vorstandsvorsitzenden Herrn Münch ein Präsent

Gemütliches Beisammensein

das Weihnachtsessen

Der JHV auf dem Martinsmarkt in Löhndorf am 14.11.2016!

Auch dieses Jahr war der JHV aus Ahrweiler wieder mit dabei!
Seit vielen Jahren unterstützt der Jugend-Hilfe-Verein zum einen Jugendliche bei der Berufsorientierung und der Suche nach Ausbildungsplätzen. Zum anderen fördern wir Flüchtlinge im Rahmen des Programmes „Fit für den Job für Flüchtlinge“ in ihren Sprachkenntnissen Deutsch und stehen bei der Eingliederung in einen Integrationskurs zur Seite.
Der Martinsmarkt war eine willkommene Gelegenheit für den Verein mit seinem durch den Europäischen Sozialfonds und das Land Rheinland-Pfalz, sowie das Jobcenter aus Ahrweiler, geförderten Berufsprojekte „Fit für den Job“  und „Fit für den Job für Flüchtlinge“ vorzustellen.
Jugendliche erhalten hier Unterstützung bei der Berufswahl und können sich in verschiedenen Berufsfeldern erproben. Die Ergebnisse aus dem praxisorientierten Berufsfeld „Küche“ und „Holz“, wie kulinarische Leckereien, weihnachtliche Dekoration und Vogelhäuser, konnten hier bestaunt und erworben werden.

dsc_0318dsc_0320

 

Stand des JHV’s bei der 200-Jahr Feier des Kreises Ahrweiler

DSC_0808

Besuch bei der OKuJA in Bad Neuenahr

DSC_0299

Bei einem Besuch der OKuJA in Bad Neuenahr konnten unsere Teilnehmer an der Gestaltung des entstehenden Jugendcafès mitwirken. Zum Beispiel den Umgang mit der Nähmaschine bei der Gestaltung von Wimpeln lernen. Unsere Teilnehmer haben viel Spaß an den kreativen und gut vorbereiteten Projekten gehabt und konnten sich vielfältig beim Malen, Bekleben von Stühlen und Nähen betätigen. Ein gelungener Austausch.

 

19.02.2016, Besuch der Stadtbibliothek Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Aufgrund eines kurzfristig ausgefallenen Termins mussten wir improvisieren. Daher erschienen wir völlig unangemeldet in der Stadtbibliothek. Trotzdem haben wir, ganz spontan, eine ausführliche und extra für uns angepasste Führung von der Leiterin der Bibliothek, Diplom Bibliothekarin Elisabeth Feuser-Schwickert persönlich, mit vielen wertvollen Informationen bekommen. Die Bibliothek richtet sich derzeit auf die neue Situation bzgl. des Flüchtlingszustroms ein, hat bereits Medien zum Erlernen der Deutschen Sprache und arabisch-sprachige Medien angeschafft, um eine gelingende Integration ihrerseits zu ermöglichen. Frau Feuser-Schwickert betonte, sie sehe es als die Aufgabe der Bibliothek an, ihren Beitrag zur Integration zu leisten. Für die tolle Führung und die freundliche Aufnahme im Haus noch einmal: Herzlichen Dank!

????????????????????????????????????

Besuch der Stadtbibliothek Bad Neuenahr-Ahrweiler am 19.02.2016 mit den Projekten Fit für den Job und Fit für den Job für Flüchtlinge